Dem Einkauf kommt in der Wertschöpfungkette eine wesentliche Rolle zu. Vor allem dann, wenn Kosten für Material und Dienstleistungen steigen sollen und Prozesskosten aus dem operativem Geschäft Auswirkungen im Einkauf und der Buchhaltung haben.

Beispielweise werden immer stärker kleine Bestellungen systemgebunden an Kleinlieferanten, Einmallieferanten, Importlieferanten etc. vergeben. Dies erhöht den Aufwand der Kontrolle, Rückfragen werden verstärkt notwendig und die Anzahl an Rechnungen für die Finanzabteilungen steigt an. Das operative Tagesgeschäft nimmt damit zu, oft leidet auch die Versorgungssicherheit darunter und es ist schwierig, Beschaffungskosten und Prozesskosten zu reduzieren.

Für diesen Fall eignen wir uns als Einkaufdienstleister und Beschaffungsdienstleister optimal. Wir bieten Ihnen als Lieferant die Möglichkeit Ihren Beschaffungsprozess zu rationalisieren und alles, natürlich in Ihrem Interesse verhandelt und kostengünstig zu beziehen.

So liefern wir Ihnen indirekte Güter und C-Teile aus einer Hand und reduzieren damit nicht nur den Aufwand für die Bearbeitung von Einzelrechnungen, sondern schaffen freie Kapazitäten für Ihren Einkauf um sich auf das Kerngeschäft und mögliche Beschaffungsstrategien, Controlling, Verhanldungen und ein optimales Lieferantenmanagement zu konzentrieren.

Nutzen Sie unser Know-How zur Erschließung von Kostenvorteilen, Qualitäts- und Prozessoptimierung.